Kategorien
Bauprojekte

Abrissarbeiten und Neubauprojekt der DWG eG in Obernburg: Baubeginn rückt immer näher

Die Planungsarbeiten für das Bauvorhaben der DWG eG in Obernburg schreiten in zunehmendem Tempo dem Baubeginn entgegen. Die Pläne für das bereits im Jahr 2019 erworbene Grundstück mit Altbebauung haben im Zuge dieser zwei Jahre einige Korrekturschleifen durchlaufen, um für den Wohnungsbestand und somit die Mitglieder ein optimales Konzept zu erarbeiten. Die Baugenehmigung für den letzten Planungsstand, der einige Modifikationen der ursprünglichen Baupläne enthielt, wurde im April dieses Jahres erteilt. So konnte die DWG eG bereits die nächsten Schritte der Ausführungsplanung beschreiten. In dieser Woche berichtet die Genossenschaft aus Großwallstadt über den aktuellen Stand des Bauvorhabens in der unterfränkischen Römerstadt.

Antrag auf KfW-Förderung für das geplante Effizienzhaus der DWG eG

Die Pläne der DWG eG auf ihrem Gelände in Obernburg beinhalten den Abriss eines baufällige Altgebäudes und den nachfolgenden Neubau eines modernen Apartmenthauses. Zuletzt wurde an dieser Stelle über die Bauweise des Neubaus als energiesparendes Effizienzhaus nach KfW-40-Standard berichtet. Neben dem Umweltaspekt und den Einsparungen bei den Energiekosten gehen Effizienzhäuser mit einem weiteren zentralen Vorzug einher: Sie werden mit staatlichen Mitteln gefördert. Die Vielzahl der Angebote in der energetischen Gebäudeförderung wurden bereits im Rahmen einer dreiteiligen Blogserie zur KfW-Förderung vorgestellt. Diese nimmt auch die Genossenschaft aus Großwallstadt in Anspruch: Die in Zusammenarbeit mit der Energieberaterin erstellten Anträge wurden bereits über die finanzierende Bank eingereicht.

Vor dem Beginn der Arbeiten zur Errichtung des Apartmenthauses steht zudem der Abriss des Bestandsgebäudes auf der Aufgabenliste der DWG eG. Für diesen hat die Wohnungsbaugenossenschaft bereits ein Abrissgutachten erstellen lassen. Da das DWG-Gebäude und das angrenzende Nachbargebäude direkt miteinander verbunden sind, ist der Abriss von großer Komplexität geprägt. Unter anderem muss das Nachbargebäude während der Abbrucharbeiten zusätzlich ertüchtigt werden, um seine Standsicherheit zu gewährleisten. Die entsprechenden Maßnahmen werden von der Genossenschaft aus Großwallstadt im Zuge der Abrissarbeiten verlässlich umgesetzt.

Der geplante Neubau wird übrigens keine Verbindung mit dem Nebengebäude mehr aufweisen, sondern komplett frei stehen.

Brandschutznachweis für den Neubau

Auch der erforderliche Brandschutznachweis, der alle für den vorbeugenden Brandschutz getroffenen Maßnahmen dokumentiert, wurde für den Neubau bereits erbracht. Hier geht es darum, dass die Bewohner in einem Brandszenario bestmöglich geschützt werden. Diese vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen sind für die Arbeiten verschiedener Gewerke relevant, so muss unter anderem die Statik des Gebäudes ausreichend lange dem Feuer widerstehen. Auch dürfen die einzelnen Apartments für eine bestimmte Mindestdauer kein Feuer übertragen. Außerdem muss es eine ausreichende Anzahl an Rettungswegen geben, die Bewohner müssen im Brandfall über Rauchwarnmelder alarmiert werden, und vieles mehr. Sämtliche dieser Brandschutzauflagen wurden von der DWG eG in einem umfassenden Brandschutzkonzept zusammengefasst und sorgfältig in die Planungen integriert.