Kategorien
Aktuelles Bauprojekte

Geplantes Objekt der DWG eG in Obernburg: Urbanes Wohnen im „Pompeji am Main“

Bezahlbarer Wohnraum ist derzeit so gut wie überall ein knappes Gut. In ihrem Bestreben, mithilfe ihrer Bau- und Revitalisierungsvorhaben Abhilfe zu schaffen, ist die DWG eG aktuell auch in Obernburg am Main aktiv. Bereits im vergangenen Jahr wurde dort in bester Lage mitten in der Altstadt ein Grundstück erworben. Noch steht auf diesem Gelände ein baufälliges Gebäude, das den Plänen der Genossenschaft aus Großwallstadt zufolge einem modernen Neubau weichen soll. Mit diesem Vorhaben fand die Wohnungsbaugenossenschaft bei den Behörden Anklang: Trotz der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen konnte die DWG eG noch in diesem Jahr für ihr Konzept inklusive Abriss des Bestandsgebäudes und Neubau eines Apartmenthauses eine Baugenehmigung erwirken.

Römerstadt mit Fachwerkambiente

Die Römerstadt Obernburg findet sich am nördlichen Rand Bayerns direkt am Main. Idyllisch gelegen zwischen Odenwald und Spessart gehört die Stadt zum unterfränkischen Landkreis Miltenberg. Überregionale Bekanntheit genießt Obernburg unter anderem wegen seiner Lage direkt am UNESCO-Welterbe Mainlimes. Zahlreiche antike Funde aus der Römerzeit haben der Stadt im Herzen von Churfranken zudem den Beinamen „Pompeji am Main“ eingebracht. Dabei punktet Obernburg neben seinem mittelalterlichen Fachwerkambiente und hohem Freizeitwert auch mit einer überaus zentralen Lage in Deutschland, verbunden mit einer hervorragenden Infrastruktur.

In der Innenstadt von Obernburg konnte die DWG eG im Jahr 2019 in der Römerstraße ein Grundstück mit baufälliger Bestandsbebauung erwerben. Nach dem Grundstückskauf wurde das alte Bestandsgebäude von der Wohnungsbaugenossenschaft abgesichert, bevor mit den umfangreichen Planungen für einen Neubau begonnen wurde. Diese beinhalten ein zweistöckiges Gebäude mit zwei Vollgeschossen und einem ausgebauten Dachboden, in dem insgesamt 19 auf moderne Wohnansprüche optimierte Apartments entstehen werden.

Modernes Wohnkonzept der DWG eG

Wie immer hat die DWG eG bei ihrer Konzeption Wert auf die Schaffung von bedarfsgerechtem Wohnraum gelegt – der in diesem Fall allen Anforderungen an modernes städtisches Wohnen gerecht wird. Die Apartments sind vor allem für das kurz- und mittelfristige Wohnen gedacht, dementsprechend reicht die Größe der Einheiten von 18 bis 35 Quadratmetern, die mit Blick auf eine effiziente Raumausnutzung gestaltet werden. Jedes Apartment erhält nicht nur ein Bad mit Dusche, sondern auch eine Komplettmöblierung und Ausstattung: Neben allen wichtigen Möbeln wie Bett, Sofa etc. werden alle Einheiten auch über eine Kitchenette sowie eine Grundausstattung mit Bettwäsche, Handtüchern usw. verfügen. Zwei der Apartments werden barrierefrei gestaltet, für Parkmöglichkeiten ist mit hauseigenen Parkplätzen gesorgt.

Nicht nur bei ihrem Wohnkonzept verfolgt die DWG eG in Obernburg ein klares Ziel, auch hinsichtlich der Fassadengestaltung hat die Genossenschaft aus Großwallstadt eine eindeutige Perspektive vor Augen: Der Neubau soll sich optisch in die umliegenden Gebäude der Innenstadt einfügen und dabei auf der Grundlage traditioneller und historischer Ästhetik mit neuen Werkstoffen das Beste aus mehreren Welten kombinieren. Für ein echtes architektonisches Highlight sorgt die DWG eG zudem mit ihrer Lösung für die Erschließung der oberen Stockwerke: Die Einheiten im ersten Obergeschoss und im ausgebauten Dachgeschoss werden über einen Laubengang erreichbar ein.