Kategorien
Objekte

Objekte der DWG eG: Genossenschaftliches Wohnen in der Kulturstadt Mainz

Genossenschaftswohnungen liegen im Trend, immer mehr Mieter bevorzugen Wohnungen einer Wohnungsbaugenossenschaft gegenüber jenen eines herkömmlichen, rein kommerziellen Wohnungsunternehmens. Zwei Gründe sind für Wohnungssuchende in besonderem Maße ausschlaggebend für den Wunsch, eine Mietwohnung bei einer Genossenschaft wie der DWG eG aus Großwallstadt zu beziehen: Die im Vergleich zur ortsüblichen Vergleichsmiete günstigen Mietpreise und der Sicherheitsaspekt. Denn anders als herkömmliche Anbieter verfolgen Wohnungsbaugenossenschaften mit ihrer Tätigkeit das explizite Ziel, ihren Mitgliedern verlässlich und zu sozialverträglichen Preisen Wohnungen anzubieten. Das bedeutet für die Mieter nicht nur bezahlbare Mieten, sondern auch ein sicheres Wohnrecht. Denn als Genossenschaftsmitglied sind sie Miteigentümer der von der Wohnungsbaugenossenschaft gehaltenen Immobilien, die Mietverträge können also (außer bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Satzung der Genossenschaft) nicht gekündigt werden. Für viele Mieter ist dies angesichts des angespannten Mietwohnungsmarktes ein entscheidender Pluspunkt, der für eine Genossenschaftswohnung spricht.

Der Immobilienbestand der DWG eG umspannt das gesamte Rhein-Main-Gebiet. Ein beliebtes Objekt der Genossenschaft im gefragten Wohnort Mainz wollen wir heute näher vorstellen: das Apartmenthaus inklusive geplantem Neubauprojekt in der Saarstraße.

Wohnen in der liebenswerten Kulturstadt am Rhein

Mainz – die Landeshauptstadt und mit über 200.000 Einwohnern zugleich größte Stadt von Rheinland-Pfalz steht für Lebensfreude und eine mehr als 2.000-jährige Geschichte. Die lebendige Medienstadt am Rhein ist einer der wichtigsten Knotenpunkte der deutschen Kultur- und Kreativwirtschaft. Als Heimatstadt von Johannes Gutenberg, dem Erfinder des modernen Buchdrucks, ist die vor gut 2.000 Jahren von den Römern gegründete Stadt noch heute als Universitätsstadt nicht nur dem Buch, sondern auch der Bildung in besonderem Maße verbunden: Mehr als 40.000 Studierende halten die Stadt jung und sorgen für ein Lebensgefühl, das von Dynamik, Aufbruch und Zielstrebigkeit geprägt ist.

Ähnlich aufstrebend und dynamisch zeigt sich auch das Objekt der DWG eG in der Saarstraße. Das im Jahr 2003 gebaute und 2017 von der Genossenschaft aus Großwallstadt erworbene Gebäude hat in den Jahren seit dem Kauf eine enorme Transformation durchgemacht. Zum Zeitpunkt des Erwerbs durch die DWG stand auf dem Grundstück in der Saarstraße ein tristes Gebäude mit 60 Prozent Leerstand und heruntergekommenen Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss. Heute sind sämtliche 45 Einheiten inklusive der vier attraktiven Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss des Objektes vermietet. Die schönen Apartments werden zum Teil von Studenten bewohnt, welche die Nähe zum Stadtkern und den Universitätsgebäuden zu schätzen wissen.

Eine der neuen Gewerbeeinheiten im Mainzer Objekt der DWG eG.

Geplante Weiterentwicklung des Mainz-Objektes der DWG eG

Im Bestreben, den Wohnungsbestand für die Mitglieder kontinuierlich auszubauen und den attraktiven Standort bestmöglich zu nutzen, hat die DWG eG bereits weitführende Pläne für das insgesamt 2.644 Quadratmeter umfassende Grundstück an der Saarstraße entwickelt: Eine bisher ungenutzte Fläche soll für den Bau eines weiteren Gebäudes genutzt werden. Da es sich hier um einen Neubau handelt, hat die Genossenschaft die Möglichkeit, alle Einzelheiten des Bauprojektes präzise auf die modernen Anforderungen an urbanen Wohnraum auszurichten. Nach aktuellem Planungsstand werden hier knapp 80 Wohnungen mit effizienten Raumschnitten und Wohnflächen zwischen 20 und 50 Quadratmetern entstehen. Etwa zwei Drittel der Wohnungen sollen zudem mit einer eigenen Loggia ausgestattet werden. Die Pläne zur Weiterentwicklung des Grundstücks befinden sich derzeit in Abstimmung mit der Stadt Mainz.

Die Gewerbeeinheiten im dem Gebäude in der Saarstraße sind komplett vermietet und neu gestaltet.