Kategorien
Wohnungsbaugenossenschaft

Die DWG eG erklärt: Was ist eine eigentumsorientierte Wohnungsbaugenossenschaft?

Wohnungsbaugenossenschaften erfreuen sich in Zeiten knapper werdenden Wohnraums wieder wachsender Beliebtheit. Genossenschaftliches Wohnen – das steht für Gemeinschaft, Sicherheit und eine sozial verantwortliche Wohnungsversorgung. Doch was genau ist eine Wohnungsbaugenossenschaft, was macht das Besondere an einer eigentumsorientierten Genossenschaft wie der DWG aus und wie funktioniert die Mitgliedschaft? Die DWG eG aus Großwallstadt erläutert die Grundlagen und Konzepte.

Was ist eine Genossenschaft?

Das Grundprinzip einer Genossenschaft basiert auf der Stärke der Gemeinschaft: Mit vereinten Kräften lassen sich große wie kleine Ziele leichter erreichen als im Alleingang. Mithilfe einer genossenschaftlichen Kooperation können also gemeinschaftlich festgelegte wirtschaftliche Ziele verfolgt werden, welche die Möglichkeiten der einzelnen Genossenschaftsmitglieder übersteigen würden. Die aus dem gemeinsamen Auftritt resultierende Autorität führt darüber hinaus zu zusätzlichen Marktvorteilen wie der Möglichkeit, in geschäftlichen Beziehungen nach außen bessere Konditionen aushandeln zu können.

Der Grundgedanke einer Genossenschaft liegt also in der Förderung der Mitglieder durch einen gemeinschaftlichen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Dieses Prinzip bestimmt auch die Tätigkeit einer Wohnungsbaugenossenschaft wie der DWG eG.

Die Wohnungsbaugenossenschaft

Die Förderung der Genossenschaftsmitglieder nimmt in einer Wohnungsbaugenossenschaft eine ganz besondere Form an: Die Mitglieder profitieren in Form einer sicheren und preisgünstigen Wohnraumversorgung. Zu diesem Zweck baut eine Wohnungsbaugenossenschaft wie die DWG eG durch Erwerb, Bau und Sanierung entsprechender Wohnmobilien einen Wohnungsbestand auf, den sie anschließend den Mitgliedern zur Verfügung stellt.

Das dafür notwendige Kapital setzt sich aus den Mitgliedsbeiträgen der Genossenschaftsmitglieder zusammen, die auf diesem Weg somit zu Mitinhabern der im Genossenschaftsbesitz befindlichen Immobilen werden.

Die eigentumsorientierte Wohnungsbaugenossenschaft

Während reguläre Wohnungsbaugenossenschaften ihre Mitglieder zu günstigen Konditionen mit Wohnungen und gegebenenfalls Häusern zur Miete versorgen, kann die DWG eG aus Großwallstadt ihren Mitgliedern die Immobilien aus dem gemeinschaftlich gehaltenen Bestand auch zum Kauf zur Verfügung stellen. Diese Besonderheit verdankt die DWG ihrer Organisationsform als eigentumsorientierte Wohnungsbaugenossenschaft. Diese besondere Genossenschaftsform geht für die Mitglieder mit zusätzlichen finanziellen Vorzügen in Form von staatlichen Förderungen unter anderem nach dem Wohnungsbauprämiengesetz einher, die im Rahmen der Zahlung der Mitgliedsbeiträge in Anspruch genommen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.